Bumblebee Mountains News

Shelties, Collies, Curly Horses

r2_4

Jumpers kleine Buben aus dem fernen Bayern suchen noch ein gutes Zuhause

r2_ramses_6wo-1
r2_rudi_6wo-1
r2_rolex_6wo-1

Ramses

Rudi

Rolex

Wie es aussieht ist unser kleiner Kashmir vergeben und selbst haben wir nur drei kleine Sheltiewelpen insgesamt bekommen (1 blue-merle Hündin, 1 tricolour Hündin und 1 tricolour Rüde), die auch noch sehr klein sind und bei denen wir die Anfragen erst einmal sortieren müssen.

Aber im fernen Bayern in Affing (ungefähr bei Augsburg) warten noch drei ganz entzückende tricolour Sheltiebuben mit jetzt 8 Wochen abgabefertig auf liebe Menschen. Es sind Kinder von unserem Jumper und sehen unserem Kashmir sehr ähnlich (sind aber noch jünger). Wir finden alle 3 ganz besonders bezaubernd und gut gelungen. Die beiden anderen Geschwister (ein Mädchen und ein Junge) haben schon ihren Platz gefunden.

Wer Interesse hat, darf sich gerne bei den Affinger Bach Shelties der Familie Drechsel melden (Tel. 08207 959718).


 

Vielen, die sich die ganze Zeit fragen warum wir unsere eigenen Welpen noch nicht gepostet haben, möchten wir erzählen, das wir eine der stressigsten Woche unseres Züchterdaseins hinter uns haben. Die Sheltiemamas Yule und Cookie haben ihre Kinder problemlos auf die Welt gebracht. Yule hat ein blue-merle Mädchen und Cookie hat einen tricolour Sohn und eine tricolour Tochter. Die Sheltiekinder entwickeln sich prächtig und machen keine Sorgen. Anfangs hatten die Mamas wegen der geringen Wurfgröße und damit der geringen Milchnachfrage ein bißchen Probleme mit Milchstau, aber nichts Nennenswertes.

Der Streß ging mit der Geburt der Kurzhaarcolliekinder los, die nun auch schon über eine Woche alt sind. Unsere Hündin Runi hatte 8 Kindern das Leben geschenkt (2 tricolour Buben, 2 tricolour Mädchen, 1 zobel-weißes Mädchen und 3 zobel-weiße Buben). Eigentlich ein Traumwurf und unser ersehntes Zobelmädchen war auch dabei. Die Freude war riesengroß.

Allerdings war die Geburt wieder nicht so einfach. Zwar nicht besonders schlimm für Runi, aber für ihre Kinder. Sie blieben alle im Geburtskanal stecken und zwei hatten schon ordentlich Fruchtwasser geschluckt. Wehenspritzen, damit es zügiger vorangeht, trauten wir diesmal nicht zu machen, weil Runi sehr viel Blut und Flüssigkeit verloren hatte. Einen Gebärmutterriß will keiner riskieren. Es kam wie es kommen musste, zwei der Kinder wurden schwer krank und verstarben trotz Intensivbetreuung nach 2 Tagen. Natürlich unsere ersehnte Zobelhündin und einer der tricolour Rüden. Es war so traurig.

Die anderen blieben Gott sei Dank gesund, aber damit sollte es nicht enden. Bei Runi blieb die Milch fast vollständig weg. Die Babys hatten ständig Hunger und mussten zusätzlich mit der Flasche ernährt werden. D.h. keine zwei Stunden Schlaf am Stück, bei jedem Gequake schreckt man hoch (und quaken tun die auch für Nichtigkeiten), Bäuchlein reiben, der Mama zum Putzen hinhalten und und und….

Jetzt sind sie über dem Berg, würden wir sagen, und bei Runi ist die Milch auch fast wieder da. Wenigstens nachts kann man ein bißchen schlafen.

Da wir über eine Woche keine Kontakte mehr gehalten haben, sind vermutlich einige Interessenten abgesprungen. Aber das Wohl der Babys geht halt vor. Wir möchten uns auch nie so früh festlegen, ob und wer welchen Welpen bekommen kann, denn wir möchten niemandem zumuten, dass „sein“ Welpe noch verstirbt. Es reicht schon, wenn wir diesen Kummer haben. Da für Hundewelpen die erste Woche die risikoreichste ihres Lebens ist, halten wir es schon immer so, dass wir die Kinder nicht so früh vergeben. Schon gar nicht wenn sie noch gar nicht auf der Welt sind. Wir führen deshalb auch keine Wartelisten. Wer Interesse hat darf sich gerne melden wenn die Babys da sind und man überhaupt weiß, was es zu verteilen gibt. Ich finde das eine vernünftige Vorgehensweise, auch wenn wir es da anders halten als manch anderer Züchter der sicher sein will, dass seine Welpen gleich unter der Haube sind. Nachteil dieser Vorgehensweise ist halt, dass auch mal ein Welpe ein wenig länger bei uns bleiben muss (wie der kleine Kashmir), aber im Endeffekt hat noch jeder sein gutes Plätzchen bekommen.

Fotos der jetzt insgesamt 9 Hundekinder haben wir natürlich gemacht und hoffen, dass langsam mal ein bißchen Zeit für die Homepage und die Menschen die darauf warten übrig bleibt. Sollte die eine oder andere Mail noch nicht beantwortet sein oder sogar übersehen worden sein, bitte nicht böse sein. Vielleicht einfach nochmal schreiben oder sich nochmal melden….

notsheltie-20161031-01

Älteres kleines Sheltiemädchen sucht ganz dringend ein gutes Zuhause

Heute erreichte uns ein verzweifelter Hilferuf. Eine ältere Sheltiehündin wurde wohl nach 7 Jahren wegen Scheidung über Ebay weitergegeben. Der oder die neuen Besitzer hatten nach einem Tag schon keine Lust mehr auf die Kleine (sie hatte wohl in die Wohnung gepieselt, was in neuer Umgebung anfangs halt mal vorkommen kann). Sie landete im Berta Bruch Tierheim Saarbrücken und wäre das nicht schon Pech genug, wurde sie auf dem Weg dorthin von einem Husky so übel verbissen, dass sie jetzt 2 Tage in der Klinik verbracht hat. Es wäre schrecklich, wenn sich nicht schnellstmöglich jemand findet, der sich der armen Maus annimmt und ihr ein Zuhause bietet, damit sie nicht wieder in das Tierheim zurück muss.

Leider sind wir selbst im Moment mit 9 neugeborenen Welpen nicht in der Lage, einen fremden Hund ins Rudel aufzunehmen. Die Hündin stammt nicht aus unserer Zucht und mehr wissen wir auch nicht von ihr. Aber ihre Augen sprechen Bände. Sie weiß gar nicht was los ist und warum man ihr so übel mitspielt. Sollte sich ein warmherziger Mensch finden (aber bitte genau überlegen!) kann man sich gerne mit uns in Verbindung setzen und wir leiten die Anfrage weiter.

notsheltie-20161031-02
kashmir-20161028-07

Der kleine Kashmir sucht noch ein gutes Zuhause

Bis auf Josie vom J-Wurf und Kashmir vom K-Wurf sind alle Welpen vom Sommer ausgezogen. Mit ihnen ist leider das schöne Sonnenwetter auch weg. Josie soll ja als hoffungsvolle Nachwuchshündin bei uns bleiben. Der kleine Kashmir ist durch eine „Umbuchung“ von tricolour Rüde auf blue-merle Hündin leider übrig geblieben und sucht nun mit 10 Wochen ein endgültiges Zuhause. Er ist ein ganz bezaubernder, hübscher und knuffeliger kleiner Rüde, der vermutlich nicht besonders groß wird. Er spielt sehr viel mit Josie und findet seine kleine Welt auch voll in Ordnung so, aber es wird Zeit hinaus in die Welt zu gehen, Neues zu erleben und eine eigene Familie zu finden.

  • kashmir-20161028-09
  • kashmir-20161028-06
  • kashmir-und-minka-20101022-01
  • kashmir-und-josie-20101022-06
  • kashmir-und-josie-20101022-05
  • kashmir-und-josie-20101022-03
  • kashmir-und-josie-20101022-02
  • kashmir-20101022-37
  • kashmir-20101022-34
  • kashmir-20101022-33
  • kashmir-20101022-32
  • kashmir-20101022-31
  • kashmir-20101022-30
  • kashmir-20101022-27
  • kashmir-20101022-25
  • kashmir-20101022-22
  • kashmir-20101022-18
  • kashmir-20101022-12
  • kashmir-20101022-09
  • kashmir-20101022-06
  • img_1438
  • keeper-kashmir-und-joy-20160927-02
  • keeper-und-biene-20160927-01
  • kashmir-und-jumper-20160927-17
  • kashmir-und-jumper-20160927-11
  • kashmir-und-jumper-20160927-13
  • kashmir-und-josie-20160927-01
  • kashmir-20160927-11
  • kashmir-20160927-10
  • kashmir-20160927-07
  • kashmir-20160927-06
  • kashmir-20160927-05
  • kashmir-20160927-03
  • kashmir-20160927-01
flocke-und-mama-ba%cc%88rbel-20160911-01

Kleine Kinder – große Sorgen

Winzling Flocke hat schon Ausgang. Aber da draußen gibt es allerlei Gefahren (Wassereimer, Kellertreppe, Katzen, Eichelhäher, Rabenvögel, Falken, Füchse und hauseigene Interessenten). Dabei haben wir schon aufgerüstet: engerer Zaun, neue Tränke, Wasserpistole…
Aber die Sorgen bleiben, denn die Mami ist nun mal ein Huhn, die ja nicht gerade für ihre Intelligenz bekannt sind…

flocke-und-mama-ba%cc%88rbel-20160911-02

Shakira, Jamey, Xeline, Yule, Dusty, Runi, Biene und Luna
….alle könnten wohl ein kleines Häppchen vertragen 🙂

flocke-und-mama-ba%cc%88rbel-20160911-03
k4-wurf-20160910-08

Fotos von den drei Wochen alten „K’s“

Langsam werden auch aus den kleinen K’s richtige kleine Hundchen. Die Äuglein sind auf und das Fell wird langsam puschelig. Von geknuddelt und bespielt werden halten sie zwar noch nicht besonders viel, aber langsam fangen sie untereinander an zu spielen, Futter zu kosten und die Gegend vorsichtig zu erkunden. Auf den Fotos schauen sie noch ziemlich ernst drein, aber das wird sich in den nächsten Wochen rasant ändern. Wenn man beide Würfe vergleicht wird deutlich, wie viel die nur 2 Wochen und 3 Tage Unterschied ausmachen.

  • kamee-20160910-37
  • kamee-20160910-07
  • kamee-20160910-45
  • kamee-20160910-43
  • kamee-20160910-04
  • kamee-20160910-29
  • kamee-20160910-32
  • kamee-20160910-16
  • kamee-20160910-18
  • kamee-20160910-15
  • kamee-jr-20160910-01
  • kamee-20160910-38
  • kamee-20160910-19
  • kamee-20160910-25
  • kamee-20160910-33
  • kamee-20160910-48
  • kamee-20160910-30
  • kamee-20160910-12
  • kamee-20160910-23
  • kamee-20160910-08
  • kamee-20160910-46
  • kamee-20160910-01
  • kamee-20160910-47
  • kamee-20160910-20

Bumblebee Mountains Keepsake of Kamee blue – „Kamee“
Hündin blue-merle, 3 Wochen alt


 

  • keeper-20160910-41
  • keeper-20160910-12
  • keeper-20160910-08
  • keeper-20160910-07
  • keeper-20160910-21
  • keeper-20160910-43
  • keeper-20160910-45
  • keeper-20160910-29
  • keeper-20160910-10
  • keeper-20160910-15
  • keeper-20160910-18
  • keeper-20160910-30
  • keeper-20160910-02
  • keeper-20160910-38
  • keeper-20160910-13
  • keeper-20160910-44
  • keeper-20160910-19
  • keeper-20160910-33
  • keeper-20160910-46
  • keeper-20160910-26
  • keeper-20160910-35
  • keeper-20160910-37
  • keeper-20160910-39
  • keeper-20160910-36

Bumblebee Mountains Keep On Keepin‘ On – „Keeper“
Rüde tricolour, 3 Wochen alt


 

  • kashmir-20160910-05
  • kashmir-20160910-23
  • kashmir-20160910-39
  • kashmir-20160910-15
  • kashmir-20160910-02
  • kashmir-20160910-11
  • kashmir-20160910-17
  • kashmir-20160910-01
  • kashmir-20160910-03
  • kashmir-20160910-37
  • kashmir-20160910-12
  • kashmir-20160910-42
  • kashmir-20160910-44
  • kashmir-20160910-36
  • kashmir-20160910-35
  • kashmir-20160910-13
  • kashmir-20160910-10
  • kashmir-20160910-26
  • kashmir-20160910-09
  • kashmir-20160910-14
  • kashmir-20160910-06
  • kashmir-20160910-08
  • kashmir-20160910-43
  • kashmir-20160910-25

Bumblebee Mountains Knee deep in black Kashmir – „Kashmir“
Rüde tricolour, 3 Wochen alt


 

  • k4-wurf-20160910-04
  • k4-wurf-20160910-08
  • k4-wurf-20160910-07
  • k4-wurf-20160910-16
  • k4-wurf-20160910-01
  • k4-wurf-20160910-02
  • k4-wurf-20160910-24
  • k4-wurf-20160910-09
  • k4-wurf-20160910-13
  • k4-wurf-20160910-33
  • k4-wurf-20160910-32
  • k4-wurf-20160910-11
  • k4-wurf-20160910-21
  • k4-wurf-20160910-18
  • k4-wurf-20160910-05
  • k4-wurf-20160910-15
  • k4-wurf-20160910-29
  • k4-wurf-20160910-30
  • k4-wurf-20160910-12
  • k4-wurf-20160910-14
  • k4-wurf-20160910-22
  • k4-wurf-20160910-25
  • k4-wurf-20160910-03
  • k4-wurf-20160910-27

Alle drei K-Kinder zusammen. Irgendeiner hält nie still oder tanzt aus der Reihe und schon wird’s verwackelt oder verschwommen. Aber im Ganzen waren sie doch recht brav und kooperativ  🙂


 

In Kürze folgt noch ein kleiner Film von dem Trio. Doch jetzt geht’s erst einmal ins Bett, denn morgen früh steht eine kleine Reise zur Colliezüchtertagung des DCC e.V. nach Alsfeld an.

flocke-20160909-01

Flauschiger Mininachwuchs

Als wir gestern in den Hühnerstall kamen, war die Überraschung groß. Henne Bärbel versteckte ein kleines, piepsendes Etwas unter ihren Flügeln. Den ganzen Sommer schon gluckst sie immer wieder auf ein paar Eiern rum. Bisher sind alle immer nur faul gewesen. Doch diesmal hat es eins geschafft 🙂

Da es ganz weiß ist, hat unsere Oma sie nun Flocke (wie eine Schneeflocke) genannt. Und bitte lieber Gott, lass es kein Hähnchen sein!

 

Josie und Jumper 20160905 (03)

Der erste Ausflug für die J’s „ins Grüne“ und ein ganz süßer Film

Gestern Abend hellte es draußen endlich wieder auf und die kleinen J’s wurden zum ersten Mal auf die Terasse verfrachtet. Zuerst waren sie gar nicht begeistert und wollten wieder „nach Hause“. Aber dann fanden sie doch gefallen am neuen Spielplatz. Die kleine Joy, war die Mutigste. Aber es dauerte nicht lange und mit Mamas Hilfe waren dann alle begeistert.
So nebenbei sind ein paar schöne Fotos, aber auch ein ganz süßer Film entstanden, der gerade noch vertont und hochgeladen wird. Mit 5 Wochen sind sie sooo goldig, dass muss man einfach mal aufzeichnen. Vielen Dank an unseren Philipp, dass er sich so viel Mühe damit gemacht hat und viel Spaß beim Anschauen….

  • Jumper und Josie 20160905 (01)
  • Jeany 20160905 (08)
  • Jeany, Josie und Joy 20160805 (01)
  • Jeany 20160905 (01)
  • Jeany und Jumper 20160905 (01)
  • Jumper und Jeany 20160905 (01)
  • Josie 20160805 (13)
  • Jeany 20160905 (09)
  • Josie 20160805 (07)
  • Jeany 20160905 (07)
  • Josie 20160805 (04)
  • Jeany 20160905 (11)
  • Jeany, Josie und Joy 20160805 (04)
  • Josie 20160805 (01)
  • Josie 20160805 (08)
  • Josie 20160805 (18)
  • Josie 20160805 (11)
  • Jeany 20160905 (05)
  • Jeany 20160905 (03)
  • Josie 20160805 (17)
  • Jeany 20160905 (02)
  • Josie 20160805 (02)
  • Josie 20160805 (10)
  • Jeany, Josie und Joy 20160805 (03)
  • Joy 20160905 (02)
  • Jeany 20160905 (10)
  • Jumper 20160905 (02)
  • Jeany 20160905 (06)
  • Josie 20160805 (09)
  • Jeany, Josie und Joy 20160805 (02)
  • Jumper 20160905 (04)
  • Josie 20160805 (06)
  • Josie 20160805 (05)
  • Jumper 20160905 (01)
  • Josie 20160805 (16)
  • Josie 20160805 (03)
  • Jumper 20160905 (08)
  • Joy 20160905 (13)
  • Josie 20160805 (14)
  • Joy 20160905 (05)
  • Jeany 20160905 (04)
  • Jeany und Josie 20160805 (01)
  • Joy 20160905 (07)
  • Joy 20160905 (11)
  • Josie und Jumper 20160905 (03)
  • Jeany 20160905 (12)
  • Joy 20160905 (09)
  • Joy 20160905 (01)
  • Joy mit Mama Nikki 20160905 (01)
  • Joy 20160905 (12)
  • Josie und Jumper 20160905 (04)
  • Joy 20160905 (04)
  • Jumper 20160905 (05)
  • Josie 20160805 (12)
  • Jumper 20160905 (06)
  • Joy 20160905 (06)
  • Jumper 20160905 (07)
  • Joy 20160905 (08)
  • Josie 20160805 (15)
  • Joy 20160905 (14)
  • Joy 20160905 (03)
  • Josie und Jumper 20160905 (02)
  • Joy 20160905 (10)
  • Josie 20160805 (19)
  • Josie und Jumper 20160905 (01)
  • Jumper 20160905 (03)
  • Jumper 20160905 (09)

 

Kashmir 20160903 (02)

Fotosession fällt ins Wasser

Da gestern nicht viel Zeit war (Shopping mit der ganzen Familie in Trier), wollten wir heute die wöchentliche Fotoserie draußen machen. Und jetzt regnet es in Strömen und ist ganz duster 🙁
So schade – aber vielleicht hellt es ja noch auf bevor der heutige Welpenbesuch kommt.
Die paar restlichen Schnappschüsse auf der Kamera geben auch nicht viel her, aber zum Trost reicht’s vielleicht:

 

Kamee und Keeper 20160903 (02)
Kamee und Keeper 20160903 (03)
Kamee und Keeper 20160903 (01)
Kamee und Keeper 20160903 (04)

Die kleinen K’s haben ein neues, weicheres Körbchen ohne harte Kanten mit Ausstiegshilfe bekommen. Das wird hier erst einmal skeptisch von Kamee und Keeper untersucht und dann für gut befunden 🙂

Der Nachteil ist, dass man jetzt die Mama schlechter findet, wenn man halbblind durch die Gegend tapst. Bei Kamee hat sich das sofort an der geringeren Gewichtszunahme bemerkbar gemacht. Aber wir denken, sie kann’s verkraften 😉

Kashmir 20160903 (01)

Der kleine Kashmir ist nach seinem Ausflug „da draußen“ schon eingeschlafen.


 

Jumper jr. 20160903 (04)
Jumper jr. 20160903 (05)
Jumper jr. 20160903 (06)

Jumper findet erst einmal Oma’s Puschen interessant…

Jumper und Jeany 20160903 (01)
Jumper und Jeany 20160903 (02)
Jumper und Jeany 20160903 (03)

dann gesellt man sich zu Jeany….

Jumper jr. 20160903 (07)

bis man schließlich auf der Waage einschläft 🙂


 

Joy 20160903 (02)

Joy spielt Verstecken unterm Wohnzimmertisch…

Josie 20160903 (01)

und Josie macht auf „ich bin die Bravste“  🙂


 

Jetzt hoffen wir mal, dass das Wetter wieder besser wird. Unser Philipp hat vor zwei Tagen schon einen ganz kurzen Film vom ersten Ausflug ins Grüne gedreht. Leider zu kurz, um ihn zu veröffentlichen. Heute sollte es weitergehen und dann hätte man ihn zusammenschneiden können. Hhhhmmm….

Kashmir 20160902 (01)

Tägliche Wiegekontrolle nur noch mit Trick

Ganz wichtig zur Kontrolle der Gesundheit ist das täglich Wiegen der Kleinen. Mit zunehmendem Alter wird dies jedoch immer schwieriger, denn die Babys werden ab der 4. Woche sehr agil.

Sheltiekinder haben keine Angst vor der Höhe und würden ohne Zögern von Waage und Tisch herunterspringen. Konnte diese anfangs noch bequem auf dem Tisch stehen, muss sie nun ab auf den Boden. Aber auch dort bleibt niemand ruhig stehen, sondern alle wuseln wie wild rum.
Ein klein wenig Leberwurst auf die Waage geschmiert löst das Problem. Spätestens nach einem Tag wissen die Babys, dass es da was Leckeres abzuschlecken gibt und die kurze Zeit reicht für die Waage, sich auf ein Gewicht einzustellen.

Jumper jr 20160902 (02)

Jumper hat es als erstes kapiert und sucht ganz konzentriert nach was Leckerem

Jumper jr 20160902 (03)
Jumper jr 20160902 (04)
Jumper jr 20160902 (01)
Josie und Joy 20160902 (02)
Josie und Joy 20160902 (01)

Josie und Joy probieren es zu zweit…

Josie 20160902 (02)

Josie versucht immer brav zu sein. Sie ist z. Zt. die ruhigste im Wurf

Josie und Kashmir 20160902 (01)
Joy 20160902 (02)

Joy ist ein kleiner Sonnenschein

Joy 20160902 (01)

Jeany macht sich derweil an Omas Puschen zu schaffen

K4-Wurf 20160902 (03)
K4-Wurf 20160902 (04)
K4-Wurf 20160902 (02)
K4-Wurf 20160902 (01)

Bei den kleine K’s ist es noch ruhig und friedlich. Sie ahnen noch nichts Böses…

Kamee jr 20160902 (01)

Kamee protestiert lautstark gegen die rüde Behandlung…

Kamee jr u Jeany 20160902 (01)
Kashmir und J4 Wurf 20160902 (01)

Dem kleinen Kashmir ist die Sache mit den Großen gar nicht geheuer…

Josie, Kashmir und Joy 20160902 (01)
Jamey, Kashmir und Joy 20160902 (01)

Aber er steht die Sache tapfer durch 🙂


 

Jeden Morgen tragen wir die Gewichte in die jeweilige Tabelle ein. Wer es verfolgen möchte, kann die Tabellen unter den Würfen (J4-Wurf und K4-Wurf) unter der Karteikarte „die Familie“ einsehen.

K4-Wurf 20160823 farbverbessert

3 Hochzeiten in 3 Wochen, Hitzeprobleme beim J4-Wurf, K4-Wurf neu angelegt

Zwischen Babybetreuung, Bilder machen, Homepagepflege und normalem Alltag haben wir in den letzten drei Wochen noch unsere letzten Hündinnen für dieses Jahr gedeckt. Meistens zieht eine Läufigkeit die nächste nach sich und insgesamt waren es mit den alten Mädchen und denen, die jetzt keinen Wurf haben sollten 6 läufige Hündinnen über einen Zeitraum vom 4 Wochen. Das bringt natürlich viel Unruhe bei den Rüden und wir müssen in der Zeit das Rudel strikt trennen. Aber so nach und nach geht auch das vorbei und wir freuen uns auf die kommende Zeit.

Ob auch alle drei Hündinnen tragend sind, kann man zum jetzigen Zeitpunkt natürlich noch nicht sagen. Das muss einfach abgewartet werden. Aber wir haben aus dem Anlass unsere Nachwuchsplanung aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.


 

K4-Wurf 20160823 (02) farbverbessert

K4-Wurf eine Woche alt (mehr Bilder und Bericht des Wurfes unter http://sheltieseite.de/k4-wurf.html )

Während die kleinsten bei den Babys gut an Gewicht zunehmen und eine tolle Entwicklung zeigen, scheinen die älteren unter der momentanen Hitze zu leiden. Das macht sich vor allen Dingen an der z. Zt. geringen Gewichtszunahme bemerkbar. Obwohl sie schon 5 mal am Tag zusätzliches Futter zur Muttermilch angeboten bekommen, fressen sie nicht genug. Dazu kommt, dass die Zähnchen durchgebrochen sind und die Mama keine Lust mehr hat, stundenlang bei ihnen zu liegen und zu stillen. Obwohl wir den ganzen heißen Tag lang alle Terassentüren und Fenster zurammeln, wird es gegen Nachmittag doch ziemlich warm. Da freut man sich auf den Sommer und dann wird es doch zuviel….

Seite 1 von 5